Allgemein

DKP fordert Corona-Tests und CO2-Ampeln an den Schulen
11. Mai 2021

Für die Sitzung des Rates der Stadt am 23.3. hat die DKP beantragt:

Die Verwaltung stellt sicher, dass allen Beschäftigten in Kitas, Tageseltern sowie Lehrer*innen, OGS-Beschäftigten und Beschäftigten der Stadt an den Schulen zweimal wöchentlich kostenfrei Corona-Schnelltests bzw. Selbsttests angeboten wird. Das gleiche gilt für alle Schüler*innen der Grund- und weiterführenden Schulen in Bottrop. Nur eine konsequente Teststrategie in Kitas und Schulen rechtfertigt einen weiteren Betrieb dieser Bildungseinrichtungen in der aktuellen Phase der Corona-Pandemie.

Die Verwaltung wird beauftragt, schnellstens in den Schulen für jeden Klassen- und Fachraum CO2 Ampeln angeschafft werden. Die Aussage von Herrn Ketzer in der letzten Sitzung des Schulausschusses, es sollten nur für jeden sechsten Klassenraum CO2-Ampeln beschafft wer-den, gewährleistet keinen sicheren Unterricht durch den Schulträger während der Corona-Pandemie. Auch sollen neben den bereits 25 vorhandenen weitere Luftfilter für die Schulen an-geschafft werden.

Die Verwaltung wird beauftragt unabhängig von den Maßnahmen des Bundes und der NRW-Landesregierung ein eigenes Konzept zu erstellen, allen Bürger*innen der Stadt sowie den in Bottrop Beschäftigten kostenfrei zweimal wöchentliche Corona-Schnelltests bzw. Selbsttests zu ermöglichen. Städte wie Rostock und Tübingen zeigen, dass mit einer konsequenten Teststrategie der Kommune erfolgreich die Anzahl der Corona-Infektionen gesenkt werden kann. Dies ist die Voraussetzung, damit schrittweise die Corona Einschränkungen aufgehoben und das gesellschaftliche und kulturelle Leben wieder beginnen kann.

Ähnliche Beiträge