Reden und Initiativen der DKP-Ratsfraktion

Ungehaltene Rede von Irmgard Bobrzik zum Thema Dreck in Welheim

Anlässlich der Wahl eines neuen Mitglieds zum Naturschutzbeirat wollte DKP-Vertreterin Irmgard Bobrzik im Rat der Stadt zu den Anliegen insbesondere der Bürger in Welheim zur Schadstoffbelastung Stellung nehmen – sie kam jedoch nicht dazu: der OB meinte, das gehöre nicht zum Thema… Hier ihr vorbereitete Rede: Sehr geehrte Damen und Herren, wir werden gleich ein […]

Rede von Irmgard Bobrzik zur Nichtvergabe von Schulräumen an Rassisten

Sehr geehrte Damen und Herren, eigentlich sollte es doch selbstverständlich sein, dass Rassisten und Faschisten in Bottrop keinen Raum bekommen sollen – also auch und insbesondere keinen Schulraum, das gebietet schon das Grundgesetz. Wenn aber der Rat nun einen Beschluss dazu herbeiführen muss, weil es bisher keine Handhabe gab, den Nazis die Tür zu weisen, […]

Flugplatzanteile werden zu billig verschleudert – Rede von Michael Gerber im Rat der Stadt am 13.12.

Die DKP hatte schon vor 10 Jahren einen Verkauf der Flugplatzgesellschaft gefordert, angesichts der jährlichen Steigerung des Verlustausgleiches durch die Stadt. Der Schritt ist völlig richtig, nicht jedoch die Bedingungen. Laut WAZ rechnen Sie mit keinem hohen Verkaufserlös. In der Presse war dann auch schon von 1.250 Euro die Rede. Es kann aber nicht sein, […]

29.11.2016: Rede von Michael Gerber im Rat der Stadt zum Haushalt 2017

Sehr geehrter Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, liebe Gäste, woran merken die Menschen in unserer Stadt, dass die Kriege auf der Welt nicht mehr abstrakt sind, sondern gar nicht so weit entfernt mit deutschen Soldaten und Waffen geführt werden? Was hat das mit unserer heutigen Etatdebatte zu tun? Fast 2.000 Flüchtlinge leben inzwischen in Bottrop. […]

Müllgebühren ungebührlich – Rede von Michael Gerber im Rat der Stadt am 13.12.

Würden reale Kosten zugrunde gelegt, könnten die Gebühren konstant gehalten werden und bei gleichbleibenden Kosten für die Bürger mehr Personal bei der BEST eingestellt werden. Es gibt Beispiele, dass Müllfahrzeuge aus Personalmangel statt mit zwei Beladern nur mit einem Belader und einem Fahrer auf Tour geschickt werden. Kein Wunder, dass es bei der BEST einen […]