Allgemein

Kurzfristige Sitzung des Schulausschusses nötig
21. November 2020

Eine reguläre Sitzung des Schulausschusses ist nach dem Sitzungsplan der Verwaltung frühestens im Dezember, nach der Konstituierung des neuen Rates und der Bildung von Fachausschüssen geplant. Dann würde der Schulausschuss über ein halbes Jahr, seit seiner letzten Sitzung am 4. Juni, nicht mehr getagt haben. „Angesichts der Herausforderungen in Zeiten der Corona-Pandemie ist dies nicht zu verantworten“ meint Michael Gerber, Sprecher der DKP im Schulausschuss.

Sowohl der Umgang und die Erfahrungen im Präsenzunterricht seit Beginn des neuen Schuljahres wie auch der Stand für die Beschaffung und die Finanzierung von Endgeräten für den digitalen Unterricht von Schülern und Lehrern bedürfen der Beratung im Schulausschuss. „Telefonkonferenzen des Fachbereiche Jugend und Schule mit den Leitungen der Schulen sowie erstmals eine Mail des Ersten Beigeordneten Ketzer an die Mitglieder des Schulausschusses ersetzen keine öffentlichen Beratungen im Schulausschuss“, kritisiert Michael Gerber.

Ähnliche Beiträge