Allgemein | Arbeit

DKP solidarisch mit streikenden Kollegen der Vestischen
23. Oktober 2020

Am 8.10 streikten auch die Kolleginnen und Kollegen der Vestischen in ihrr Tarifauseindersetzung in Bottrop. Michael Gerber und Jörg Wingold besuchten das Busdepot und überreichten solidarische Grüße der DKP Bottrop. In dem Schreiben heißt es:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir Kommunistinnen und Kommunisten versichern Euch zu Eurem Streik unsere Solidarität. Die Arbeitgeber des Öffentlichen Dienstes machen Euch Euren Tarifkampf mit dem Hinweis auf leere Kassen nicht leicht. Als utopisch und völlig überzogen weisen sie Eure berechtigten Forderungen nach 4,8 Prozent, mindestens 150 € Entgelterhöhung zurück.

Dabei seid Ihr es, die den Öffentlichen Personennahverkehr am Laufen halten. Ihr seid es, die täglich trotz der vielen mit COVID19 Infizierten unter zum Teil für Eure Gesundheit gefährlichen Bedingungen zu Tag- und Nachtzeiten Busse fahrt. Die Wirtschaft steckt weltweit in einer tiefen Überproduktionskrise, deren Ursachen in der kapitalistischen Profitlogik und den kapitalistischen Eigentumsverhältnissen liegen. Diese Krise wird durch die Folgen der Corona-Pandemie verstärkt. Gleichzeitig wird die Pandemie benutzt, um die Folgen der Krise auf die Beschäftigten abzuwälzen.

Die Wirtschaftskrise und sinkende Steuereinnahmen dürfen keine Argumente gegen Eure berechtigten Forderungen sein. Dazu gehören außer einer Entgelterhöhung auch die von Euch geforderte Angleichung der Arbeitszeiten in Ost und West, die Entlastung der Beschäftigten durch zusätzliche freie Tage und eine verbesserte Altersteilzeitregelung. 100 € mehr für Azubis und Studierende, Übernahme der Kosten für ein ÖPNV Ticket und die Verlängerung der Vorschriften für die Übernahme von Auszubildenden sind weitere wichtige Forderungen, die es durchzusetzen gilt.

Wir wünschen Euch viel Kraft und Durchsetzungsvermögen in Eurem Tarifkampf. Die DKP steht an Eurer Seite und unterstützt Euren Kampf.

Mit solidarischen Grüßen

DKP Bottrop

Ähnliche Beiträge