Bottroper „Bündnis gegen Rechts“: Für Frauenrechte – gegen Rassismus

„Für Frauenrechte – gegen Rassismus“ – so lautet die Überschrift des Aufrufs des Bottroper „Bündnis gegen Rechts“. Hier der Aufruf im Wortlaut:

Das Bottroper Bündnis gegen Rechts ruft auf zur Kundgebung gegen die rechtsextreme Veranstaltung „Mütter gegen Gewalt“.

Diese Veranstaltung instrumentalisiert die Themen „Frauenrechte“ und „Gewalt“ für ihre Zwecke. Sie will rassistische Vorurteile bedienen und gegen Migration und Vielfalt in unserer Stadt hetzen. Wir als Bottroperinnen und Bottroper stellen uns diesem „Wolf im Schafspelz“ entgegen. Der harmlose Titel „Mütter gegen Gewalt“ verheimlicht, mit dem dort marschiert werden soll: Nationalisten, Chauvinisten, Rassisten und Rechtsradikale aller Couleur.

Liebe Bottroperinnen und Bottroper, wir wissen, dass die große Mehrheit in unserer Stadt immer noch der Meinung ist, dass rechtes Gedankengut in Bottrop nichts zu suchen hat. Deshalb:

Wir treffen uns am

Sonntag 04.03.2018 um 13.30

auf dem Kirchplatz neben der Cyriakuskirche.

 

Wir werden dort ein Zeichen setzen: Bottrop ist immer noch bunt statt braun, und die Mehrheit der Bevölkerung wird es nicht hinnehmen, dass rechte Horden wie die Rattenfänger durch unsere Straßen marschieren.

Wir wenden uns an die bis jetzt stumme Mehrheit in dieser Stadt:

Bekennt Farbe! Für Frauenrechte – Gegen Rassismus

Gemäß den Regeln unseres Bündnisses: Auf unseren Veranstaltungen geht es um die Sache: Deshalb bitten wir euch, auf Parteiabzeichen, Parteifahnen usw. zu verzichten. Uns trennen oft politische Inhalte, aber in einer Sache waren und sind wir uns immer einig: Bottrop ist bunt, nicht braun!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.