Aufruf der Bürgerinitiative „Saubere Luft für Bottroper Süden“ zu einem Nachbargespräch…

Auch wir leiten sie an Sie weiter – eine Mail der Bürgerinitiative „Saubere Luft im Bottroper  Süden“:

An ALLE Bottroper!

Wie am 10.05.2019 durch das Landesumweltamt (LANUV) bekannt wurde, dürfen wir Bottroper aus verschiedenen Stadtteilen, nur noch eingeschränkt oder gar nicht unser selbst angepflanztes Gemüse und Obst essen. Dies allein ist schon schlimm! Aber was ist mit der Luft, die wir einatmen?

Hierzu gibt es noch keine genauen Ergebnisse. Hierzu gibt es auch keine Informationen seitens der Stadt! Das ist für uns aber das WICHTIGSTE! Wir fordern GEWISSHEIT!

Die Bürger die sich in den letzten zwei Wochen mit dem Thema auseinander gesetzt haben, wissen was das bedeutet. Wir können auf bestimmtes Obst und Gemüse verzichten, aber auf das Atmen nicht! Unser Obst und Gemüse wurde mit den polyzyklischen aromatischen kohlenwasserstoffen kurz „PAK“ genannt verseucht! Jeder der sich einwenig auskennt, wird wissen das PAK überall und allgegenwärtig ist – ob in unserer Kleidung, Kinderspielzeug, Tabakrauch oder bei Grillvergnügen im Sommer.

Ja PAK ist gegenwärtig, aber es kommt auf die Dosis an! Für Mensch und Umweltorganismen sind PAK eine besorgniserregende Stoffgruppe. Viele PAK´s haben krebserregende, erbgutverändernde und/oder fortpflanzungsgefährdende Eigenschaften (Crone and Tolstoy, 2010). Einige PAK sind gleichzeitig persistent, bioakkumulierend und giftig (toxisch) für Menschen und andere Organismen.
Persistent heißt, dass die Stoffe sehr lange in der Umwelt verbleiben und dort kaum abgebaut werden. Aus Sorge und aufgrund der vorliegenden aktuellen Ergebnisse des Untersuchunsberichtes der LANUV, Untersuchungsbericht wohl gemerkt nur für den Zeitraum von DREI MONATEN (August-Oktober 2018), hat die Stadt Bottrop ein Verzehrverbot und eingeschränkten Verzehr bestimmter Gemüse- und Obstsorten ausgesprochen.

Dies würde die Stadt nicht tun, wenn es nicht alarmierend wäre! Was ist mit dem, was wir bereits gegessen haben? Was ist damit, was wir bis dahin eingeatmet haben? Hier geht es nicht mehr um Verschmutzung! Hier geht es um die Gesundheit unserer Kinder, unser Enkelkinder und um unsere Gesundheit! Das größte Gut was wir haben!

Daher laden wir alle Bürger der Stadt Bottrop zu einer Bürgerversammlung der Bürgerinitative „Saubere Luft für Bottroper Süden“ ein.

Das Gespräch unter Nachbarn findet statt:

am Dienstag den 28.05.2019 um 19:00 Uhr in der Gnadenkirche Gladbecker Str. 258
46240 Bottrop

Wir bitten Euch, den Termin euren Nachbarn die keine Email haben mitzuteilen!Dem Nachbarn dem ihr beim Einkaufen oder Gassigehen begegnet. Der Mutter und dem Vater der sein Kind zum Kindergarten oder Schule bringt. Dem Nachbarn Bescheid zu geben der doch etwas älter ist…und auch dem Nachbarn der keinen Garten hat, denn wir atmen die selbe Luft!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.