DKP Bottrop – Aktuelles

DKP begrüßt Pläne für ein neues Lebensmittelgeschäft am Eigener Markt

Die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes der Stadt sieht die Ansiedlung eines großflächigen Lebensmittelmarktes am Eigener Markt vor. Dazu sind im Gespräch: Der Parkplatz und Spielplatz am Eigener Markt, ein Gelände der AWO und eines der städtischen Baugesellschaft GBB. Die DKP fordert: Für den Wegfall des Spielplatzes müsste dann in der Nähe ein gleichwertiger Ersatz geschaffen werden. […]

186 Einsprüche gegen Bebauungsplan Johannesstraße abgegeben

Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung haben Anwohner und die DKP 186 Unterschriften für einen Einspruch gegen den geplanten Bebauungsplan Johannesstraße gesammelt und im Stadtplanungsamt abgegeben. In der Begründung des Einspruches heißt es: „An der Johannesstraße befindet sich eines der letzten Grünflächen im Bottroper Süden. Für die Luftqualität in der Nähe der Kokerei sind grüne Oasen […]

DKP fragt im Sozialausschuss nach „Kosten der Unterkunft“ für Empfänger von Sozialleistungen

Ab Januar 2019 wurden die „Kosten der Unterkunft“ angepasst. Für die Bruttokaltmiete wird als „angemessen“ berechnet für: 1 Person             356,00 Euro 2 Personen        451,10 Euro 3 Personen        561,60 Euro 4 Personen        674,50 Euro 5 Personen        807,40 Euro Der durchschnittliche Mietspiegel in Bottrop beträgt 2019 7,01 €/m² (Euro pro Quadratmeter). Für eine 30 m² […]

DKP fragt im Gesundheitsausschuss nach den Auswirkungen der Umweltbelastung durch die Kokerei ArcelorMittal

Für die Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Familie am 8. Oktober hat die DKP Fragen und Anträge zu den gesundheitliche Auswirkungen der Umweltbelastung durch die Kokerei ArcelorMittal gestellt: Die Benzo(a)pyren Belastung durch die Kokerei ist im 1. Halbjahr 2019 mit einem Durchschnittswert von 1,8 ng/m³ (Nanogramm pro Kubikmeter) weiter angestiegen. Zum Vergleich: Im […]

Alpincenter will Messergebnissen an der Halde geheimhalten

Die DKP hatte für die Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Umweltschutz am 10. September den Antrag „Aktuelle Situation Halde Alpincenter“ gestellt. Der Antrag enthielt einen Fragenkatalog zur Anschüttung der Halde sowie den Verschiebungen der Stützpfeiler des Alpincenters. Trotz fristgerechter Antragstellung wurden die Fragen der DKP zur Sitzung des Ausschusses nicht schriftlich beantwortet. DKP-Ratsmitglied Michael […]

DKP informiert: Bebauung der Tourcoingstraße wird jetzt in der Bezirksvertretung besprochen

In einem Flugblatt informieren die DKP-Vertreter Michael Gerber und Manfred Plümpe: Nun ist es soweit: Der Flächennutzungsplan für die Tourcoingstraße soll geändert und ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Die Vorlage dafür steht auf der Tagesordnung der Bezirksvertretung Mitte am 5.September. Es geht um eine 45 Meter breite Fläche entlang der Tourcoingstraße und des Fußwegs bis zum […]

Sehenden Auges in den Dritten Weltkrieg

Anlässlich des Antikriegstages, dem 1. September, veröffentliche das Gießener Echo, die Zeitung der DKP in Gießen, einen Artikel, der unserer Meinung passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Hier eine minimal gekürzte Fassung: Praktisch alle Abrüstungsverträge, die in den letzten Jahrzehnten des 20.Jahrhunderts von der weltweiten Friedensbewegung erkämpft wurden, sind inzwischen gekündigt worden oder ohne […]

DKP stellt Fragen zur aktuellen Situation des Alpincenters

Die DKP hat zur Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Umweltschutz am 10. September die Verwaltung um schriftliche Beantwortung folgender Fragen gebeten: Seit August 2016 wird am Nordhang der Halde ein Materialgemisch von HMVA II-Schlacke und Eisensilikatgranulat angeschüttet. Wie viel Tonnen Material sind bisher verbaut worden? Wann ist mit der Beendigung der Anschüttung zu rechnen? […]

Erneuerung der Rheinbabenstraße nicht auf die lange Bank schieben

Die Anwohner der Rheinbabenstraße wollen endlich wissen, wie es künftig mit der maroden Straße weiter geht. Der für die Anwohner sehr teure verkehrsberuhigte Ausbau zwischen Velsenstraße und Scharnhölzstraße ist bekanntlich endgültig vom Tisch. Gegen den entsprechenden Beschluss der Bezirksvertretung vom 29. November hatte die DKP erfolgreich beim Oberbürgermeister Einspruch eingelegt. Seitdem ruhen die weiteren Planungen, […]